Sie befinden sich hier: Franz von Assisi > Elisabeth

Elisabeth

Die Dezentrale Wohngruppe Elisabeth betreut jugendliche Mädchen und Jungen – verstärkt bei entsprechender Indikation auch als Folgegruppe der Intensivwohngruppen „Talita“ und „San Damiano“ – durch ein paritätisch besetztes Team langjähriger und qualifizierter Mitarbeiter/innen mit dem Ziel einer (weiteren) Stabilisierung und Entwicklung einer positiven Lebensperspektive.

Erziehungsziele

  • Steigerung des Selbstwertgefühls und der sozialen Kompetenzen
  • Mobilisierung / Reaktivierung eigener Fähigkeiten, Kräfte und Ressourcen
  • Erlernen und Erweitern von Eigeninitiative, Selbst- und Mitverantwortung
  • Als Mädchen / Junge Frau, genauso wie als Junge / junger Mann Sicherheit im Umgang mit Erwachsenen und Gleichaltrigen erwerben und ausbauen. Lernen, sich rechtzeitig Hilfe zu holen
  • Lernen, sich vor Gewalt und (sexuellen) Übergriffen (besser) zu schützen
  • Sexuell aufgeklärt sein / werden und Akzeptanz des eigenen Körpers
  • Aufbau / Stabilisierung von Beziehungen zu Familie & Bezugspersonen mit dem Ziel der Rückführung in die Herkunftsfamilie
  • Festigung und Ausbau lebenspraktischer Fertigkeiten im Alltag
  • Erleben und Antizipation von Werten und Normen
  • Erzielen möglichst guter schulischer Voraussetzungen für die berufliche Zukunft
  • Entwicklung und Umsetzung einer realistischen Zukunftsperspektive

Pädagogische Grundsätze

  • Annahme und Wertschätzung der Kinder/Jugendlichen und ihrer Herkunftsfamilien
  • Offenheit, Transparenz und Partizipation in der pädagogischen Arbeit
  • Ressourcenorientierung als Grundsatz einer auf die Zukunft gerichteten Pädagogik
  • Regeln, Strukturen und Grenzen als haltgebende und orientierungsstiftende Elemente
  • Individualisierung und Sozialisation bei der Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit in einem sozialen Gefüge bei größtmöglicher Freiheit des Einzelnen

Pädagogisch-/Therapeutische Schwerpunkte

  • Alltagspädagogik und soziales Lernen in der Gruppe
  • Systemisch orientierte Arbeitsweise und Situativer Ansatz
  • Sexualpädagogik und Körperarbeit (Mädchen- und Jungenarbeit)
  • Essen und gesunde Ernährung
  • Partizipation, Kinderschutz und Kinderrechte
  • Enge Kooperation mit Schule (intern/extern) v.a. bei eingeschränkter Beschulbarkeit, Jugendamt, Ärzten, Kliniken, Therapeuten
  • Elternarbeit und ggf. Familienberatung

Besondere Methoden

  • Anti-Aggressions-Training & Soziales-Kompetenz-Training
  • Achtsamkeitstraining & Entspannungsübungen nach DBT-A
  • Erlebnis-, Musikpädagogische und projektbezogene Angebote
  • Reitpädagogik mit heilpädagogischen und therapeutischen Elementen
  • Video-Kommunikations-Training
  • Zusätzliche psychologisch / therapeutische Angebote möglich

Strukturdaten der Gruppe

  • 6 Plätze für Jungen und Mädchen ab 10 Jahren
  • 3,7 Vollkräfte
  • Schöne Einzelzimmer in einem modernen Wohnhaus im Dorf Unterriffingen
  • Erzieher, Jugend- und Heimerzieher, Sozialpädagogen
  • Beratung und Begleitung durch Diplom-Sozialpädagogen und system. Familientherapeuten
  • Schule für Erziehungshilfe auf dem Gelände des Kinderdorfes

 

Kontakt

Kinderdorf St. Josef
Bopfingen-Unterriffingen
Tel. : 07362 9644-12
Fax.: 07362 9644-11
E-Mail: st-josef@franzvonassisi.de

[vc_empty_space height=“45px“]

[vc_empty_space]

Menü